Ashtanga Yoga

Yoga hat sich aus einer reichen kulturellen Tradition über mehrere Jahrtausende hinweg entwickelt.

Dieser Yoga-Stil begann in Mysore (Indien) im frühen 20. Jahrhundert mit Sri T. Krishnamacharya, der ihm dem Namen „Ashtanga Yoga“ gab, bezogen auf die 8 Glieder des Yogas aus dem Patanjali Yoga Sutra.

Ashtanga Yoga kam in den 1970er Jahren in den Westen durch Sri K. Pattabhi Jois, einem der ersten Schüler von Krishnamacharya.
Heute wird Ashtanga Yoga weltweit praktiziert und ist ein integraler Aspekt von vielen neueren Yoga-Formen.

Ashtanga Vinyasa Yoga ist ein Yoga-Stil, bei dem die Körperhaltungen (Asana) und tiefer Atem (Ujjayi) miteinander verbunden sind. Die Synchronisierung von Bewegung und Atem (Vinyasa) erfolgt in einer bestimmten Übungsfolge (Serie).

Dadurch wird eine innere Wärme erzeugt, die dem Übenden auf sichere Weise eine stärkere Körperdehnung ermöglicht und so die Flexibilität verbessert.
Eine bewusste Kontraktion von inneren Muskelgruppen ist neben Vinyasa ebenfalls ein wesentliches Element von Ashtanga Yoga und wird Bandha genannt. Bandhas verbessern die Balance, Konzentration und den Muskeltonus.

Diese Technik ist sehr effektiv, sodass eine Kräftigung im Körper schon nach kurzer Zeit regelmäßigen Übens spürbar ist. Durch diese Stabilisierung des Körpers, zusammen mit den festen Bewegungssequenzen, ist es jedem möglich, Yoga in sein tägliches Leben zu integrieren und eine eigene, persönliche Yoga-Praxis zu entwickeln.

(frei übertragen aus: www.ashtangayogastudio.com/about-ashtanga)

Ashtanga Yoga –
Eine lebendige Tradition

Wenn man einmal das Vinyasa-System erlernt hat, kann man auf der ganzen Welt in eine Ashtanga Shala spazieren und mitüben. Das ist eine schöne Erfahrung und fühlt sich ein bisschen so an, wie auf der ganzen Welt zu Hause zu sein.

Daneben wird man kleine Unterschiede bemerken, die wertvolle Hinweise für die eigene Praxis sein können. Diese Universalität des Ashtanga, kombiniert mit individuellen Besonderheiten von Lehrern und Schülern, ist Teil der besonderen Magie des Ashtanga.

Dr. Ronald Steiner: Eine lebendige Tradition

Ashtanga Yoga Innovation

Ashtanga Yoga Innovation ist eine vom Sportmediziner und Yogalehrer Dr. Ronald Steiner begründete Methode, die traditionellen Ashtanga Yoga und moderne Wissenschaft sowie bewegungsphysiologische Erkenntnisse zusammenführt.

Warum? Damit Ashtanga Yoga jedem zugänglich gemacht wird! Dadurch wird eine maßgeschneiderte, sehr persönliche Yogapraxis möglich – von therapeutisch-präventiv bis hin zu sportlich-akrobatisch.

Der therapeutische Nutzen steht dabei immer im Vordergrund. Bei spezifischen körperlichen oder psychischen Themen kombiniert die AYI® Methode effektive therapeutische Sequenzen mit der ganzheitlich heilenden Wirkung der Yogaübungspraxis.

Kraftvoll und fließend baut AYInnovation® auf dem von Sri K. Pattabhi Jois geformten Ashtanga Yoga auf. Hier erfahren die traditionelle Übungsfolge und der Rhythmus der Bewegungen eine neue Präzision.

Dr. Ronald Steiner: AYI – Traditionell. Innovativ. Individuell

Die 8 Glieder des Patanjali Yoga Sutras

  • Yama – Achtung gegenüber Deinen Mitmenschen
  • Niyama – Achtsamer Umgang mit Dir selbst
  • Asana – Körperhaltung
  • Pranayama – Atembeherrschung
  • Pratyahara – Zurückziehen der Sinne
  • Dharana – Konzentration
  • Dhyana – Meditation
  • Samadhi – Zustand, der über die Mediation hinaus geht